Alois Burgstaller

September 27, 1871 Holzkirchen (Oberbayern) - April 19, 1945 Gmund am Tegernsee.

Picture of Alois Burgstaller as Parsifal
Parsifal

Picture of Alois Burgstaller with the Bear in Siegfried
with the Bear in Siegfried

Alois Burgstaller was born on September 27th. 1871 in Holzkirchen, made his debut in 1894 in Bayreuth where sang up to 1902. His best parts were Siegfried, Siegmund, Parsifal, and Eric. The singer went on tour through Amsterdam, London, Brussels, and Paris. During 1903-1909, Burgstaller sang at the Met (Debut - Walküre). Later he was a vocal teacher in Munich where he died on April 19th. 1945. He recorded a few sides for Edison cylinders and can be heard on Mapleson cylinders.
Reference: Einhardt Luther Helden an geweihten Ort, Biographie eines Stimmfaches (Teil 2), Wagnertenöre in Bayreuth (1894-1914), Edition Omega Wolfgang Layer, 2002, Trossingen-Berlin.
Er lernte das Uhrmacher-Handwerk, doch wurde seine Stimme durch Hermann Levi und Cosima Wagner entdeckt. Er studierte dann bei Eduard Bellwidt in Frankfurt a.M., hauptsächlich aber in der Bayreuther Schule bei Julius Kniese.

1894 Debüt bei den Bayreuther Festspielen als Heinrich der Schreiber im »Tannhäuser« und als 1. Gralsritter im »Parsifal«. 1896-1902 sang er dann in Bayreuth den Froh im »Rheingold«, 1896-97 und 1908 den Siegmund, 1899-1902 und 1909 den Siegfried im Nibelungenring, 1899 und 1902 den Parsifal, 1901 den Erik im »Fliegenden Holländer«.

Den Siegfried hatte er als erste große Wagner-Partie 1894 am Stadttheater von Nürnberg übernommen. Er galt allgemein jetzt als einer der großen Wagner-Tenöre seiner Generation. Er nahm kein festes Engagement in Deutschland an (nur 1901-02 war er fest am Opernhaus von Frankfurt a.M. engagiert), sondern gastierte regelmäßig an den führenden deutschen Theatern, so 1897 an der Berliner Hofoper, 1903-10 an der Hofoper von München, 1897-1901 am Opernhaus von Frankfurt a.M., an den Stadttheatern von Hamburg und Bremen und am Opernhaus von Leipzig.

1897 und 1899 Gastspiele in Amsterdam, 1900 in Zürich (als Siegfried im Nibelungenring). 1906 an der Londoner Covent Garden Oper als Erik und als Tristan, 1906 und 1907 in Paris in Wagner-Konzerten, auch in Brüssel als Gast aufgetreten.

1903-09 Mitglied der Metropolitan Oper New York, wo er als Siegmund in der »Walküre« debütierte. Er trat an diesem Haus in 12 Partien, alle aus dem Wagner-Repertoire, auf: als Lohengrin, als Loge, als Tristan, als Tannhäuser, als Erik, als Walther von Stolzing, als Siegmund (25mal), als Siegfried.

Hier sang er auch gegen das Verbot von Bayreuth am 24.12.1903 in der amerikanischen Erstaufführung des »Parsifal« die Titelrolle, den er dann 40mal auf der Bühne vortrug. Darauf wurde er von den Bayreuther Festspielen ausgeschlossen. Erst 1908 wurden seine Differenzen mit Bayreuth beigelegt, worauf er dort nochmals den Siegfried und 1909 den Siegmund sang. Seine Stimme wurde durch das ständige Singen der schweren Wagner-Partien frühzeitig verbraucht. Später wirkte er als Pädagoge in München.
Reference: Kutsch & Riemens

Alois Burgstaller sings Der fliegende Holländer: Mein Herz voll Treue
RA format

Repertory
Tannhäuser (Heinrich)-Bayreuth, 22 July 1894
Parsifal (Erster Graalsritter)-Bayreuth, 1894
Die Götterdämmerung-Bayreuth, 22 July 1896
Siegfried-Bayreuth, 28 July 1896
Die Walküre-Bayreuth, 1899
Parsifal-Bayreuth, 31 July 1899
Der Fliegende Holländer-Bayreuth, 1901
Rheingold (Froh)-New York, MET
Die Meistersinger-New York, MET
Rheingold (Loge)-New York, MET, 1904
Tristan und Isolde-New York, MET, 1906
Tannhäuser-New York, MET
Lohengrin-New York, MET
I wish to thank Vladimir Efimenko for the picture (Parsifal), recording and biographical notes.
Discography

Mapleson cylinders, New York 1904?
Meistersinger von Nürnberg (Wagner): Huldreichster Tag (Prize song excerpt) (Burgstaller 1904-01-17 or
Dippel 1904-03-06?)

Columbia cylinders, New York 1906?
Lohengrin (Wagner): Erzählung                               85077 (6")

Edison 2-min cylinders, New York 1906?
Don Giovanni (Mozart): Ein Band der Freundschaft            B25
Der Freischütz (Weber): Durch die Wälder                    B31      rr: IRCC136
Der Fliegende Holländer (Wagner): Willst jenes Tag's        B45

Back to Index